Über 20% Rabatt: Die eCall Weihnachtsaktion 2018 hat begonnen

Es ist wieder soweit – nur für kurze Zeit! Profitieren Sie jetzt von unseren Aktionspreisen auf eCall-Punkte.

Einstellungen eCall-Konto

Hier erfahren Sie das Wichtigste zu den Einstellungen, welche Sie in Ihrem eCall-Konto machen können.

Allgemein

Allgemein

Wählen Sie aus dem Untermenü den entsprechenden Punkt aus, welcher Sie interessiert.

Sende-Optionen

Sende-Optionen

Folgende Sende-Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

Rückrufnummer

Wollen Sie es dem Empfänger einer SMS-Meldung einfach machen, Sie zurück zu rufen bzw. Ihnen eine SMS-Antwort zuzustellen? Dann geben Sie im Feld 'Rückrufnummer' einfach Ihre Telefonnummer an. eCall sendet dann diese Nummer automatisch mit jeder SMS-Meldung mit. Wenn der Empfänger Ihre Meldung gelesen hat, kann er Sie mit einem einzigen Tastendruck anrufen.

Wichtig: 

  • Die Rückrufnummer funktioniert nur mit SMS-Meldungen, nicht bei Pagern. Die Nummer wird auf einem separaten Kanal zum Handy gesendet und hat keinen Einfluss auf den Inhalt oder die maximale Länge Ihrer Meldung.
  • Wenn Sie beim Abschicken einer Meldung die Option 'Ich wünsche eine SMS-Antwort über eCall' aktivieren, wird anstelle Ihrer persönlichen Rückrufnummer die Nummer von eCall an das Handy gesendet. Sie können also nicht gleichzeitig Ihre Rückrufnummer übermitteln und eine SMS-Antwort über eCall verlangen.
  • Die Rückrufnummer kann auch Buchstaben enthalten oder vollständig aus Text bestehen (maximal 11 Zeichen).

Empfangsbestätigung

Wenn Sie eine SMS-Meldung an ein Handy senden, erscheint im Logbuch der Status 'Empfang bestätigt am', sobald das Handy die Meldung empfangen hat.

Zusätzlich können Sie sich die Empfangsbestätigung an einen Pager, ein Handy oder an eine E-Mail-Adresse senden lassen. Geben Sie die gewünschte Adresse/Nummer im Feld 'Empfangsbestätigung an' ein.

Wenn Sie nun beim Abschicken einer Meldung das Kästchen 'Empfangsbestätigung' aktivieren, sendet Ihnen eCall die Empfangsbestätigung an die angegebene Adresse.

Beispiel: Sie senden eine SMS-Meldung an Herrn Müller ab. Herr Müller hat aber sein Handy ausgeschaltet, da er sich gerade in einer Sitzung befindet. Zwei Stunden später ist die Sitzung beendet und er schaltet sein Handy wieder ein. Sobald nun Ihre Meldung an das Handy von Herrn Müller übermittelt worden ist, erhalten Sie die Empfangsbestätigung im Logbuch von eCall. Wenn Sie in den Konto-Einstellungen etwa Ihre Handynummer eingetragen haben, erhalten Sie zudem eine entsprechende Meldung (SMS) auf Ihrem Handy.

Maximale Seitenanzahl bei langen Meldungen

eCall kann lange SMS-Meldungen in mehrere kurze Seiten aufteilen, die mit einem zeitlichen Abstand von ca. 15 Sekunden gesendet werden. Mit dieser Einstellung können Sie angeben, auf wie viele Seiten eine Meldung maximal aufgeteilt werden darf. Der maximale Wert für diese Einstellung hängt von Ihrem Konto-Typ ab.

Wichtig: 

  • Wenn eine Meldung auf mehrere Seiten aufgeteilt wird, vermerkt eCall am Anfang jeder Seite noch die Seitenzahl und die gesamte Anzahl der Seiten (z.B. '2/3'). Die Anzahl der Zeichen, die pro Seite gesendet werden können, verringert sich also um die Länge dieses Vermerks.
  • Wenn die Meldung 160 Zeichen oder weniger umfasst, wird der Vermerk nicht vorangeschrieben.
  • Jede versendete Seite wird wie eine einzelne SMS-Meldung von Ihrem Punktekonto abgebucht.


Beispiel: Sie haben in der Einstellung 'Maximale Anzahl Seiten' '2' eingestellt. Nun senden Sie Herrn Meier eine Meldung, welche 480 Zeichen enthält. Diese 480 Zeichen würden 3 Seiten umfassen. Da Sie aber in den Einstellungen die maximale Seitenzahl auf 2 begrenzt haben, werden nur die ersten 320 Zeichen berücksichtigt. Herr Meier bekommt also im Zeitintervall von 15 Sekunden zwei SMS-Meldungen auf sein Handy (wegen des Seitenvermerks erhält er sogar nur 312 Zeichen).

Erinnerung via E-Mail bei Punketunterschreitung

Mit dieser Option können Sie sich eine Erinnerungs-E-Mail zusenden lassen, sobald ein bestimmter Punktestand unterschritten wurde. So können Sie frühzeitig wieder Punkte einkaufen und vermeiden damit, dass Sie plötzlich aufgrund von Punktemangel keine Mitteilungen mehr schreiben können.

Empfangs-Optionen

Empfangs-Optionen

Folgende Empfangs-Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

SMS-Meldungen von Mobiltelefonen empfangen

Auch ohne ein Mobiltelefon können Sie mit eCall SMS empfangen. Dazu müssen Sie einfach die Option 'Ich möchte SMS-Meldungen von Mobiltelefonen empfangen können' eingeschaltet haben. Die eingegangenen SMS-Nachrichten sehen Sie dann im Logbuch unter 'Empfangene Meldungen'.

Eingehende SMS-Meldungen weiterleiten

eCall legt alle SMS-Meldungen, die von einem Handy an Ihre eCall-Adresse gesendet werden, im Logbuch ab. Zusätzlich können Sie diese Meldungen an einen Pager, ein Handy oder an eine E-Mail-Adresse weiterleiten lassen. Geben Sie hierzu im Feld 'Eingehende SMS-Meldungen weiterleiten an' die gewünschte Adresse ein.

Die Weiterleitung funktioniert unabhängig davon, ob die empfangene Meldung die Antwort auf eine von Ihnen abgeschickte SMS-Meldung ist oder ob Ihnen jemand einfach sonst eine Meldung an Ihre eCall-Adresse gesendet hat.

Wichtig:

Wenn Sie beim Abschicken einer Meldung die Option 'Ich wünsche eine SMS-Antwort über eCall' aktivieren, wird anstelle Ihrer persönlichen Rückrufnummer die Nummer von eCall an das Handy gesendet. Sie können also nicht gleichzeitig Ihre Rückrufnummer übermitteln und eine SMS-Antwort über eCall verlangen.

Beispiel: Sie senden eine SMS-Meldung an Herrn Meier ab, wobei Sie die Option 'Ich wünsche eine SMS-Antwort über eCall' aktivieren. Wenn nun Herr Meier mittels 'Antworten' eine Nachricht zurücksendet, erscheint diese im Logbuch von eCall unter 'Empfangene Meldungen'. Wenn Sie in Ihren Konto-Einstellungen z.B. Ihre E-Mail-Adresse eingetragen haben, erhalten Sie die Antwort zudem als E-Mail.

Zugang via SMS | Lokale Zeitzonen

Zugang via SMS

Tragen Sie hier die Handynummern ein, welche über Ihr Konto per SMS weitere Aufträge auslösen können. Die aufgeführten Handynummern können dann z.B. einen Sendeauftrag an eine Gruppe per SMS auslösen. Verwenden Sie pro Handynummer eine Zeile

Lokale Zeitzonen

eCall wird von Anwendern aus der ganzen Welt genutzt. Weil die Zeiten auf dem Globus verschieden sind, können Sie einstellen, in welcher Zeitzone Sie sich befinden. Somit werden alle Zeiten an Ihre Zeitzone angepasst. Dies ist zum Beispiel für das terminierte Versenden von Meldungen wichtig.

Neuigkeiten

Neuigkeiten per E-Mail

Von Zeit zu Zeit versenden wir eine E-Mail an alle registrierten eCall-Benutzer, um sie über Neuigkeiten und Aktionen im Zusammenhang mit eCall zu informieren. Falls Sie diese E-Mails abbestellen möchten, benutzen Sie einfach den Link "Newsletter abbestellen" ganz unten in der betreffenden E-Mail.

Benutzername oder Passwort ändern

Benutzernamen ändern

In diesem Feld wird Ihr aktueller Benutzername angezeigt. Sie können diesen Namen jederzeit ändern, indem Sie auf 'Ändern' klicken. Überschreiben Sie dann Ihren aktuellen Benutzernamen und klicken Sie anschliessend auf 'Speichern'. Beachten Sie, dass der Benutzername nur dann geändert werden darf, wenn er nicht bereits vergeben ist. Vergessen Sie nicht, für die nächste Anmeldung bei eCall den neuen Namen zu verwenden.

Passwort ändern

Wie Ihren Benutzernamen können Sie auch Ihr Passwort jederzeit ändern. Klicken Sie hierzu bei 'Einstellungen', 'Allgemein' auf 'Passwort ändern'. Geben Sie in den entsprechenden Feldern zunächst Ihr aktuelles Passwort ein und dann zweimal das neue.

Benutzernamen auf meinem PC speichern (Cookie)

Wenn Sie für die Anmeldung bei eCall nicht jedesmal Ihren Namen eingeben wollen, aktivieren Sie das Kästchen 'Benutzername auf meinem PC speichern' (Cookie). Ihr Benutzername wird dann als Cookie auf Ihrem PC gespeichert und bei der Anmeldung automatisch an eCall übermittelt. Cookies sind übrigens absolut ungefährlich. Sie können nur wenige Daten speichern und keinen Programmcode ausführen.

Achtung: Wenn Sie sowohl den Benutzernamen als auch Ihr Passwort als Cookie speichern lassen, können sich auch andere Personen an Ihrem PC bei eCall anmelden und auf Ihre Kosten Meldungen versenden!

Adressbuch

Adressbuch

Wählen Sie den Bereich (Personen / Gruppen / Import-Export), welcher Sie interessiert:

  • Die häufigsten Fragen zum Thema Personen erfassen/bearbeiten/löschen
  • Fragen zum Thema Gruppen erstellen/bearbeiten/löschen.

Personen

Muss ich die Telefonnummern im internationalen Format angeben?

Für Mobilnummern in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland müssen Sie die internationale Vorwahl nicht eingeben. eCall™ erkennt den Meldungsdienst automatisch. Für Mobilnummern in anderen Ländern geben Sie bitte die internationale Vorwahl in der Form +XXX oder 00XXX ein (z.B. +39 oder 0039 für Italien; +358 oder 00358 für Finnland).

Kann ich eine Person in ein anderes Register verschieben?

Ja. Wählen Sie dazu in der Detailansicht der ausgewählten Person das gewünschte Register aus und klicken Sie auf 'Speichern'.

Gruppen

Wie verschiebe ich eine Gruppe in ein anderes Register?

Gehen Sie in die Detailansicht der Gruppe. Wählen Sie dann das gewünschte Register aus und klicken Sie auf 'Speichern'.

Kann ich eine Nummer innerhalb der Gruppe deaktivieren?

Ja. Wenn Sie eine Nummer deaktivieren möchten, setzen Sie einfach ein Minus-Zeichen an den Anfang der Nummer (z.B. -079 543 72 93).

Wie erfasse ich eine neue Gruppe?

Schreiben Sie in der Nummernliste jede Nummer auf eine neue Zeile (verwenden Sie die ENTER-Taste für den Zeilenumbruch). Sie können z.B. auch eine im Excel erfasste Nummernliste markieren, kopieren und einfach in die Nummernliste einfügen.

Muss ich die Telefonnummern im internationalen Format angeben?

Für Mobilnummern in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland müssen Sie die internationale Vorwahl nicht eingeben. eCall erkennt den Meldungsdienst automatisch. Für Mobilnummern in anderen Ländern geben Sie bitte die internationale Vorwahl in der Form +XXX oder 00XXX ein (z.B. +39 oder 0039 für Italien; +358 oder 00358 für Finnland).

Wie kann ich Zusatzinformationen zu einer Nummer speichern?

Hinter den Nummern können Sie einen Strichpunkt und danach eine beliebige Zusatzinformation (z.B. den Namen des Gruppenmitglieds) eingeben. Beispiel: +41 79 123 45 67;Fritz Muster

Import/Export

Import und Export von Adressdateien

Sie können Ihre Adressen aus MS Outlook oder aus der Software anderer Anbieter importieren und exportieren.

Beschreibung des Imports und Exports von Adressen >

Zugang via E-Mail

Zugang via E-Mail

Hier können Sie die E-Mail-Adressen derjenigen Personen eintragen, die mittels E-Mail über Ihr eCall-Konto Meldungen versenden dürfen. Hilfe zu den einzelnen Formaten gibt es hier.

Hinweise:

  • Schreiben Sie in der Liste jede E-Mail-Adresse auf eine neue Zeile (verwenden Sie die ENTER-Taste für den Zeilenumbruch).
  • Hinter jede E-Mail-Adresse können Sie eine Rückrufnummer setzen (getrennt durch ein Semikolon). Sie wird dann von eCall automatisch an alle SMS-Meldungen angefügt. Beispiel: muster@gmx.de;0791232156 (keine ä, ö oder ü verwenden).


Konfigurationsänderungen

Die E-Mail-Adressen, welchen es erlaubt ist, Konfigurationsänderungen per E-Mail zu veranlassen, werden hier eingetragen. Konfigurationsänderungen von E-Mail-Adressen, welche hier nicht aufgelistet sind, werden nicht bearbeitet.

Persönliche Angaben

Name, Handynummer, E-Mail-Adresse etc. ändern

Unter 'Einstellungen', 'Persönliche Angaben' können Sie jederzeit die Angaben zu Ihrer Person (Name, E-Mail-Adresse, Telefon, Fax...) ändern.

Verschiedene Benutzer-Profile

Benutzer-Profil auswählen

eCall stellt Ihnen zwei Benutzer-Profile zur Verfügung:

  • Genügen Ihnen die Grundfunktionen (Senden und Empfangen von Meldungen)? Dann wählen Sie das Profil 'Standard'.
  • Möchten Sie von zusätzlichen Möglichkeiten (Register, Notizbuch usw.) profitieren? Dann wählen Sie das 'erweiterte' Profil.

Sie können jederzeit auf ein anderes Profil umschalten, ohne dass Ihre gespeicherten Daten verloren gehen.

Standard-Profil

Wählen Sie dieses Profil, wenn Sie nur die Grundfunktionen von eCall benutzen wollen. Es stehen Ihnen alle Funktionen für das Senden und Empfangen von Mitteilungen zur Verfügung.

Erweitertes Profil 

Das erweiterte Profil stellt Ihnen zusätzlich zu den Grundfunktionen des Standardprofils eine Reihe von nützlichen Zusatzdiensten zur Verfügung. Enthält Ihr Adressbuch eine grosse Menge von Personen und Gruppen? Verwenden Sie Register, um Ihre Daten übersichtlicher und einfacher zu ordnen.

Faxeinstellungen

Einstellungen Fax

Mit den Faxeinstellungen ( 'Einstellungen' >> 'Fax') können Sie folgende Eigenschaften definieren: 

  • Absendernummer
  • Inhalte in der Kopfzeile
  • Sende-Wiederholungen (Anzahl Versuche/Intervall)
  • Deckblatt
     

Eigene Absendernummer | Faxnummer

Diese Nummer wird nur auf einem Faxgerät als Absender angezeigt und erscheint nicht auf dem versandten Fax selbst. Erlaubt sind maximal 16 Ziffern, z. B. 0041431234567.

Kopfzeile Absender

Der Inhalt diese Feldes wird in der Kopfzeile gleich neben dem Datum und der Uhrzeit angezeigt (maximal 20 Ziffern oder Zeichen).

Kopfzeile Info

Der Inhalt diese Feldes wird in der Kopfzeile gleich neben dem Kopfzeilen-Absender angezeigt (maximal 50 Ziffern oder Zeichen).

Wiederholungsversuche

Hier kann die Anzahl der Wiederholungsversuche eingegeben werden (max. 5). Wenn der Empfänger nicht erreichbar ist, versucht eCall, diesen noch die angegebene Anzahl an Male zu erreichen, bevor der Vorgang abgebrochen wird.

Wiederholungsintervall

Hier kann der Intervall der Wiederholungsversuche eingegeben werden (max. 99 Min.). Der Intervall bestimmt die Zeit, welche zwischen den Wiederholungsversuchen gewartet wird.

Deckblatt verwenden

Hier kann angegeben werden, ob ein Deckblatt verwendet werden soll oder nicht. Wenn die Option nicht aktiviert ist, werden nur die Anhänge als Fax versendet.

Zusätzliche Parameter

Hier können zusätzliche Parameter völlig frei eingegeben werden. > Übersicht Zusatzbefehle (Parameter) als PDF